14.09.2019, von Jens Breuner, Öffentlichkeitsarbeit / Ronald Hensen, 1. Bergungsgruppe

Bergungsgruppe nach Verkehrsunfall im Einsatz

Ein Verkehrsunfall führte am 14.09.2019 zu einem Einsatz der Bergungsgruppe des Technischen Hilfswerks (THW) Bergisch Gladbach. Die THW- Einsatzkräfte führten in einem Haus Abstützmaßnahmen durch und sicherten eine beschädigte Außenwand.

Kurz nach Mitternacht wurde die Feuerwehr Kürten mit dem Einsatzstichwort "Hilfe-Person eingeklemmt, PKW in Hauswand" alarmiert. Ein PKW- Fahrer hatte in einer Kurve offensichtlich die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und war in eine Hauswand gekracht.

Nach der Erstversorgung durch Rettungsdienst und Feuerwehr, wurde zunächst der Baufachberater des THW- Ortsverbandes Wermelskirchen alarmiert um eine Facheinschätzung zum Gebäudeschaden zu bekommen. Daraufhin wurde die 1. Bergungsgruppe des THW Bergisch Gladbach mit Rüstholz zur Einsatzstelle alarmiert.

Nach Abschluss der Unfallaufnahme durch die Polizei und Reinigung der Straße durch eine Fachfirma, führte die 1. Bergungsgruppe - nach Rücksprache mit dem Baufachberater - im Hausinneren Abstützmaßnahmen der Decke durch. Im Anschluss wurde die beschädigte Außenwand zur Eigentumssicherung mit Rüstholz verschlossen.

Gegen 05:00 Uhr wurde die Vollsperrung der Straße wieder aufgehoben und die Einsatzkräfte von Feuerwehr und THW konnten die Einsatzstelle verlassen.

Durch die tolle Zusammenarbeit mit der Feuerwehr Kürten und der Polizei Rhein-Berg waren die anfallenden Arbeiten schnell erledigt.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: