19.08.2017, von Jens Breuner, Öffentlichkeitsarbeit

Einsatz nach Starkregen in Köln

Nach den starken Regenfällen am gestrigen Freitag wurde das Technische Hilfswerk (THW) über die Berufsfeuerwehr Köln zu einem Regenrückhaltebecken in den Kölner Stadtteil Godorf alarmiert.

Die Einsatzkräfte des THW leiteten das Wasser aus dem Regenrückhaltebecken ab.

Die Aufgabe für die Einsatzkräfte der THW- Ortsverbände Bergisch Gladbach und Köln-Porz: Wasser aus dem Regenrückhaltebecken abpumpen, nachdem die im Becken vorhandenen Pumpen ausgefallen waren.

Über eine Förderhöhe von circa zehn Metern pumpten Helferinnen und Helfer der Fachgruppen Wasserschaden/Pumpen des THW mit Tauchpumpen Wasser aus dem Becken und leiteten es ab.

Die Elektroversorgung für Pumpen und Beleuchtung wurde von weiteren Einsatzkräften mit dem Stromerzeuger des THW Bergisch Gladbach sichergestellt.

Gegen drei Uhr am Samstagmorgen war der Einsatz für das Technische Hilfswerk beendet. Aus dem Ortsverband Bergisch Gladbach waren ingesamt zehn Helferinnen und Helfer im Einsatz.


  • Die Einsatzkräfte des THW leiteten das Wasser aus dem Regenrückhaltebecken ab.

  • Über Tauchpumpen wurde das Wasser aus dem ca. zehn Meter tiefen Becken abgepumpt.

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: