Leverkusen-Opladen, 02.06.2018, von M. Berghaus

Erster Einsatz für neuen Radbagger

Die starken Regenfälle der letzten Tage haben in Rhein-Berg glücklicherweise keine größeren Schäden angerichtet. In Leverkusen wurde jedoch die Unterstützung des THW benötigt: Einsatz für die Fachgruppe Räumen.

Nicht nur im Zeltlager der Jugendfeuerwehren und THW-Jugend des Rheinisch-Bergischen-Kreis war der Boden nach dem heftigen Gewitter und anhaltenden Niederschlägen völlig durchgeweicht. Auch die Berufsfeuerwehr in Leverkusen hatte in Opladen an einer Einsatzstelle "Land unter". Zur Unterstützung wurde daher am 01.06. gegen 20:30 die Fachgruppe Räumen des THW angefordert um einen Entwässerungsgraben herzustellen.

Die gewohnte überörtliche Zusammenarbeit von THW-Ortsverbänden lieferte auch dieses mal die notwendigen Komponenten aus dem "THW-Baukasten": Der örtlich zuständige Ortsverband Leverkusen stellte den ortskundigen Zugtrupp als Verbindung zur Einsatzleitung der Feuerwehr und aus Bergisch Gladbach kam die Facheinheit für die angeforderte Leistung.

So kam es kurz darauf zum ersten "richtigen" Einsatz des neuen Radbaggers der Fachgruppe. Aufgrund der Einsatzaufgabe war das neue Gerät ideal geeignet, um die notwendige Unterstützung zu leisten.
Der geforderte Entwässerungsgraben war damit nach kurzer Zeit fertiggestellt und die Fachgruppe konnte gegen 2 Uhr in der Nacht zur Zufriedenheit der Feuerwehr melden: "THW-Einsatz beendet".


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: