24.02.2018, von Jens Breuner, Öffentlichkeitsarbeit

Neuer Mobilbagger für die Fachgruppe Räumen

Das Technische Hilfswerk (THW) erneuert zur Zeit die Ausstattung der Fachgruppen Räumen. Am vergangenen Samstag nahmen auch Helfer des THW Bergisch Gladbach im niedersächsischen Ganderkesee im Zuge dessen einen neuen Mobilbagger entgegen.

Fünf Ortsverbände, darunter drei aus dem Landesverband Nordrhein-Westfalen, nahmen ihre neuen Mobilbagger in Empfang. Bild: THW/Sebastian Vogler

Der neue Mobilbagger bringt 109 PS, eine maximale Grabtiefe von 5,40 m und ein Gewicht von rund 14 Tonnen mit sich. Mit den Baggern erhielt die Fachgruppe Räumen aus Bergisch Gladbach zugleich Tieflöffel, schwenkbare Grabenräumlöffel, Sortiergreifer und Lasthaken. 

Nach der offiziellen Übergabe verlasteten die THW-Helfer den Bagger auf dem Tieflader der Fachgruppe und traten die Heimreise nach Bergisch Gladbach an. Am frühen Abend erreichten sie die THW-Unterkunft an der Romaneyer Straße in Bergisch Gladbach. 

Die Fachgruppe Räumen ist die häufigste Fachgruppe im THW und kann schnell und flächendeckend eingesetzt werden. Mit ihren leistungsfähigen Baumaschinen ist die Fachgruppe Räumen an fast allen alltäglichen Einsätzen des THW beteiligt.

Der Bagger kommt zum Einsatz, um beispielsweise die Feuerwehr bei der Brandbekämpfung zu unterstützen. Insbesondere, wenn einsturzgefährdete Gebäude gesichert oder eingerissen, Bauwerksteile niedergelegt oder Trümmer weggeräumt werden müssen, ist diese Einheit eine große Hilfe. Die Einsatzkräfte Fachgruppe Räumen unterstützen auch Rettungskräfte, die zu eingeschlossenen oder verschütteten Personen vordringen müssen.


  • Fünf Ortsverbände, darunter drei aus dem Landesverband Nordrhein-Westfalen, nahmen ihre neuen Mobilbagger in Empfang. Bild: THW/Sebastian Vogler

  • Noch in der Halle machten sich die Ehrenamtlichen mit dem neuen Bagger vertraut. Bild: THW

  • Am frühen Abend erreichten die THW-Helfer mit dem neuen Bagger die THW-Unterkunft in Bergisch Gladbach. Bild: THW/Martin Borchert

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: